Kiosk 24


Ein Schaufenster wird Kunstort

Inhalt

An der Radewiger Straße Ecke Löhrstraße befindet sich eine begehbare Schaufenstervitrine, in dem Künstler zeitweise ihre Kunstwerke ausstellen können. Sie hat fünf Seiten mit Längen zwischen 2,45 Meter und 4,20 Meter. Drei Seiten sind verglast und in einer weiteren Seite befindet sich eine Tür. Der Ausstellungsraum wurde im Jahr 2003 von Jan Hoet im Zusammenhang mit dem Bau des Museums MARTa jungen Künstlerinnen und Künstlern als Ort für künstlerische Experimente zur Verfügung gestellt. Er erhielt den Namen „Kapelle“. Als das Museum Ende 2006 das Projekt aus Kostengründen beendete, wurde der Raum von der Recyclingbörse, die im selben Haus einen Second-Hand-Laden betreibt, übernommen. Seitdem wird im Kiosk 24 in wechselnden vierwöchigen Ausstellungen Kunst und Design präsentiert


Location

Kiosk 24

Radewiger Str. 24

32052 Herford


Impressionen